Nach oben
Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen

Der richtige Anstoss

Für Ihren Erfolg

Ihre Ansprechpartner

tk

Tim Kraft

(Dipl.-Kfm., B.A. Volkswirt)

Leiter Wirtschaftsförderung

Tel.: +49 (0) 2681 81-3901
tim.kraft@kreis-ak.de

Florian Deutz

(M.Sc.)

Projektleiter

Fon +49 (0)2681.81-3909
florian.deutz@kreis-ak.de

Jennifer Kothe

(Dipl. Geogr.)

Projektleiterin

Fon +49 (0)2681.81-3908
jennifer.kothe@kreis-ak.de

Laura Tiefenthal

(Handelsfachwirtin)

Projektunterstützung, Veranstaltungsorganisation

Fon +49 (0)2681.81 3907
laura.tiefenthal@kreis-ak.de

 

 

Wie kann dem drohenden Fachkräftemangel im Kreis Altenkirchen vorgebeugt werden? Die Wirtschaftsförderung des Landkreises hat im Rahmen ihrer Fachkräfteinitiative eine Befragung von 1300 Schülerinnen und Schülern der weiterführenden Schulen des Kreises durchgeführt. Erfragt wurden unter anderem die zukünftigen Pläne der jungen Menschen und der Informationsstand zu Unternehmen und Jobs in der Region.

Hochwertige Fügeverbindungen sind in Unternehmen der Metallindustrie, des Maschinenbaus und der Fahrzeugindustrie wichtige Voraussetzungen für die Qualität von Komponenten und Produkten. Staatssekretärin Daniela Schmitt lädt hierzu Unternehmen der Metallindustrie am 26. April 2017 zu einem Branchen-Gespräch nach Mainz ein.

Auf einer Fläche von 65.900 Quadratmetern ist die Baugrube unweit der A5 am Frankfurter Flughafen bereits auf mehr als fünf Meter Tiefe ausgehoben. Hier soll bis 2023 das neue Terminal 3 entstehen, über das der Betreiber des internationalen Airports, die Fraport AG, jährlich rund 14 Mio. Fluggäste in die weite Welt bringen will. Das Großprojekt ist mit bis zu 3 Milliarden Euro budgetiert. Ein Teil der Baukosten kann, wenn es nach dem Willen der Wirtschaftsförderungen im nördlichen Rheinland-Pfalz geht, zumindest zu einem Teil auch an Unternehmen aus dem nördlichen Rheinland Pfalz fließen, weisen Tim Kraft, Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen und Wilfried Noll, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Westerwald hin.

In Zusammenarbeit mit dem Technologie-Institut für Metall & Engineering – kurz TIME – hat der Westerwälder Metall-Spezialist AMS eine innovative Lösung geschaffen, um die schweren Energie- und Datenkabel besser im Turm einer Windenergieanlage zu montieren und sicher zu befestigen.

Das Thema Fachkräfte nimmt im Rahmen unserer geplanten ,,Fachkräfteinitiative Kreis Altenkirchen'' einen hohen Stellenwert ein. 1300 Schüler/innen aus dem gesamten Kreis Altenkirchen haben bei der großen Schüler- und Jugendbefragung teilgenommen. Die Ergebnisse dieser Befragung stellen wir Ihnen in unserem monatlichen Newsletter vor.