Nach oben
Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen

Fachkräfteentwicklung

Für eine starke Wirtschaft

Um die Zahl der Ausbildungsverträge zu stabilisieren, wird das Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" verlängert. Das Förderprogramm richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die trotz Corona-bedingter Schwierigkeiten weiter ausbilden. Förderungen sind möglich, wenn Arbeitgeber:

  • die Anzahl der Ausbildungsplätze im Betrieb erhalten (Ausbildungsprämie)
  • zusätzliche Ausbildungsplätze schaffen (Ausbildungsprämie plus)
  • die Kurzarbeit für Auszubildende vermeiden (Zuschuss zur Vermeidung von Kurzarbeit)
  • Auszubildende aus einem insolventen oder pandemiebeeinträchtigten Betrieb übernehmen (Übernahmeprämie)
  • die Fortsetzung der Ausbildung ermöglichen, obwohl der Geschäftsbetrieb aufgrund des zweiten Corona-Lockdowns ganz oder weitgehend eingestellt werden musste (Lockdown-II-Sonderzuschuss für Kleinstunternehmen)

Die Anträge müssen bei der zuständigen Agentur für Arbeit gestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/bundesprogramm-ausbildungsplaetze-sichern

https://www.bmas.de/DE/Arbeit/Aus-und-Weiterbildung/Ausbildungsfoerderung/ausbildungsplaetze-sichern.html

Ihre Ansprechpartner

Ottens Fides S

Fides Ottens

 (B.Sc.)

 Tel. +49 (0)2681 81-3908
 fides.ottens@kreis-ak.de

Jennifer Kothe

(Dipl. Geogr./ in Elternzeit)

Tel. +49 (0)2681 81-3906
jennifer.kothe@kreis-ak.de