Nach oben
Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen

Fachkräfteentwicklung

Für eine starke Wirtschaft

Die Studienpreispreisverleihung 2022 war ohne Frage eine ganz besondere, fand sie doch in diesem Jahr am Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses im Rahmen der 50-Jahr-Feier der Universität Siegen statt. Geehrt wurden im Hörsaalzentrum der Innenstadt von Siegen Doktoranden und Masterabsolventen der Kreise Altenkirchen, Siegen-Wittgenstein und Olpe.  

Die beeindruckenden Leistungen erstreckten sich auf nahezu alle Studienrichtungen. So erhielten die Gäste z.B. Einblicke in die Erforschung von Nanoteilchen, die emotionale Entwicklung von Schülerinnen und Schülern oder in die mittelalterliche Lyrik.

Gleich zwei Absolventen der Universität Siegen wurden mit dem Studienpreis des Kreises Altenkirchen ausgezeichnet: Dr. Tobias Reitz aus Brachbach entwickelte in seiner Promotion ein neuartiges Verfahren, was den Einsatz von Schienenfahrzeugen sicherer macht. „Bisher müssen Züge nach einer bestimmten Laufleistung in ein Depot fahren, um die Radsatzwellen in stehendem Zustand auf Risse zu überprüfen. Herr Dr. Reitz hat ein Verfahren entwickelt, das eine autonome Ultraschallprüfung mittels permanent installierter Sensorik am fahrenden Zug zulässt“, erklärt Laudator Prof. Dr. Claus-Peter Fritzen. Somit können Kosten für Stillstandszeiten eingespart und mögliche Risse frühstmöglich erkannt werden, um im schlimmsten Fall vor einer Entgleisung zu schützen. Die Arbeit ist in Kooperation mit der Firma Bombardier-Alstom GmbH aus Netphen entstanden und wurde mit Bestnote ausgezeichnet.

Ebenso herausragend wie zukunftsweisend ist auch die Masterarbeit von Tim Niklas Dapprich (Betzdorf) aus dem Bereich Wirtschaftsrecht, in der er die Verhältnismäßigkeit der Corona-Maßnahmen unter Berücksichtigung der Berufsfreiheit untersucht hat. Laudator Prof. Dr. Gerd Morgenthaler lobte die systematische und methodische Abschlussarbeit und betonte, das ist „die erste 1.0, die ich in meinen 25 Jahren an der Universität für eine Masterarbeit vergeben habe“.

Der Studienpreis wird von der Sparkasse Westerwald-Sieg gestiftet und war in diesem Jahr mit jeweils 1.500€ dotiert. Beide Preisträger wohnen im Kreis Altenkirchen und haben ihr Abitur am Freiherr-vom-Stein Gymnasium in Betzdorf gemacht. Neben dem Preisgeld und einer Urkunde wurde vom ersten Kreisbeigeordneten Tobias Gerhardus, in Vertretung für Landrat Dr. Enders, die Westerwälder Gourmetbox, gefüllt mit allerlei Leckereien aus der Region, überreicht.

20220509 190649. k S

Fanden sich vor dem Hörsaalzentrum der Universität Siegen für ein Foto zusammen (v.l.n.r.): Tobias Gerhardus (1. Kreisbeigeordneter Kreis Altenkirchen), Dr. Tobias Reitz (Preisträger), Prof. Dr. Claus-Peter Fritzen (Universität Siegen), Tim Niklas Dapprich (Preisträger), Prof. Dr. Gerd Morgenthaler (Universität Siegen), Lars Kober (Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen).

Ihre Ansprechpartner

Ottens Fides S

Fides Ottens

 (B.Sc.)

 Tel. +49 (0)2681 81-3908
 fides.ottens@kreis-ak.de

Jennifer Kothe

(Dipl. Geogr./ in Elternzeit)

Tel. +49 (0)2681 81-3906
jennifer.kothe@kreis-ak.de