Nach oben
Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen

Der richtige Anstoss

Für Ihren Erfolg

Die Blindenwerkstatt Betzdorf ist seit 1949 ein eingetragener wirtschaftlicher Verein mit Sitz in Betzdorf. Blinde Menschen und Handwerker mit Behinderung stellen hier hochwertige Handwerkswaren wie zum Beispiel Bürsten, Besen und Flechtwaren in Handarbeit her. Zur Produktpalette zählen hauptsächlich Reinigungsprodukte des täglichen Bedarfs sowie Korb- und Flechtwaren. Darüber hinaus vertreibt die Blindenwerkstatt auch Webwaren wie zum Beispiel Frottierhandtücher oder Trockentücher befreundeter Blindenwebereien sowie individuelle Sonderanfertigungen auf Kundenanfrage.

Die Blindenwerkstatt wird durch einen sechsköpfigen Vorstand geleitet und beschäftigt mittlerweile 36 Mitarbeiter, darunter 19 Menschen mit Behinderung, wovon 12 unter einer Sehbehinderung bzw. vollständigen Erblindung leiden. Getreu dem Motto „Denk an die Menschen ohne Licht, gib ihnen Arbeit, vergiss sie nicht“ bietet der Blindenbetrieb vielen Menschen mit Behinderungen eine Beschäftigung sowie gesellschaftliche Anerkennung.
„Diese Menschen sind motivierte und eigenständige Mitarbeiter, die trotz ihres Schicksals dankbar dem Leben gegenübertreten“, erzählt ein Vorstandsmitglied.

Der Erwerb von Blindenware ist besonders für die regionalen Partner von Interesse, da dieser als Ausgleichsabgabe beim zuständigen Integrationsamt geltend gemacht werden kann. Eine Ausgleichsabgabe, auch als Schwerbehindertenabgabe bezeichnet, müssen in Deutschland gemäß § 160 SGB IX Arbeitgeber an das zuständige Integrationsamt entrichten, die nicht die gesetzlich vorgeschriebene Quote von schwerbehinderten Menschen beschäftigen. Kunden der Blindenwerkstätte Betzdorf können gemäß § 223 SGB IX 50 % des Umsatzes an Blindenware auf die zu zahlende Ausgleichsabgabe anrechnen und diese somit erheblich reduzieren.
„Statt nur eine Pflichtabgabe zu leisten, erhalten unsere Kunden eine konkrete Gegenleistung durch den Erwerb unserer hochwertigen Waren. Das ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten und leistet zudem einen wertvollen Beitrag zur Gesellschaft“, kommentiert der Vorstand.

Der Verein verfügt zudem über ein Spendensystem, durch das Unternehmen und Bürger die Blindenware direkt an soziale Einrichtungen (wie z. B. Kitas, Hospize) spenden können. Das unterstützt nicht nur gemeinnützige Einrichtungen, sondern sorgt zudem auch für den Erhalt der Arbeitsplätze im Blindenbetrieb. Dem Vorstand der Blindenwerkstatt Betzdorf ist dabei besonders die regionale Unterstützung wichtig: „Wie auch andere Betriebe müssen wir unser Bestehen durch Geschäftskundenaufträge sichern, da wir keine außerordentlichen staatlichen Zuwendungen erhalten. Wir sind aktuell dabei, unsere Außenwahrnehmung in der Region zu verbessern und wünschen uns, zukünftig vermehrt mit den regionalen Partnern und Unternehmen zusammenzuarbeiten“.

Bei Fragen zur Blindenwerkstatt wenden Sie sich bitte an:
0 27 41 / 92 15 0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://shop.bws-betzdorf.de/

Sie möchten ebenfalls Ihr Unternehmen in unserem Newsletter vorstellen und/oder haben eine interessante ,,Unternehmensgeschichte aus der Region''?
Dann melden Sie sich bei uns: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 02681- 81 39 07

Ihre Ansprechpartner

lars kober

 Lars Kober

 (Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt)

 Leiter Wirtschaftsförderung

 Tel. +49 (0)2681 81-3901
 lars.kober@kreis-ak.de

jk  

 Jennifer Kothe

 (Dipl. Geogr.)

 Tel. +49 (0)2681 81-3906
 jennifer.kothe@kreis-ak.de

 

Laura Tiefenthal

 Laura Tiefenthal

 (Handelsfachwirtin)

 Tel. +49 (0)2681 81-3907
 laura.tiefenthal@kreis-ak.de

Naomi Becker

 Naomi Becker

 (M.A.)

 Tel. +49 (0)2681 81-3908
 naomi.becker@kreis-ak.de

Iris Scharenberg Henrich2

Iris Scharenberg-Henrich

 (M.A.)

 Tel. +49 (0)2681 81-3909
 iris.scharenberg-henrich@kreis-ak.de