Nach oben
Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen

Der richtige Anstoss

Für Ihren Erfolg

Spezialist für Metallbau bezieht neue Betriebsstätte in Betzdorf

Die ms-industrieservice GmbH mit Sitz in Betzdorf ist ein meistergeführtes Familienunternehmen, das auf Metallbauarbeiten aus Stahl-, Aluminium- und Edelstahl sowie Blecharbeiten jeglicher Art spezialisiert ist.

Von Michael Schäfer in Scheuerfeld gegründet, besteht das Unternehmen nun bereits seit über 10 Jahren. Gemeinsam mit seinen Söhnen Marcel und Manuel, die beide im Familienbetrieb tätig sind, konnte sich die ms-industrieservice GmbH schnell in der Region etablieren. Manuel Schäfer bildet bereits gemeinsam mit Michael Schäfer die Geschäftsführung.

Um das Unternehmenswachstum auch weiterhin gewährleisten zu können, bezog ms-industrieservice vor einem halben Jahr seine neu errichtete Produktionshalle am Rangierberg in Betzdorf. Mit einer Fläche von rund 500 m² und einer Höhe von neun Metern bietet die Halle durch die vergrößerte Produktionsfläche die Möglichkeit, auch größere Stahlbauanlagen zu fertigen. Bei einem Betriebsbesuch stellte Michael Schäfer Landrat Dr. Peter Enders und Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung, die neue Betriebsstätte vor.

ms mit LR u LK IMG 2854 ret

Foto: Firmengründer Michael Schäfer (2. von links) stellte Landrat Dr. Peter Enders (3. von links) und Lars Kober (ganz links, Leiter der Wirtschaftsförderung) sein Unternehmen und sein Team vor. Zu diesem gehören auch seine Söhne Manuel und Marcel (vordere Reihe).

Leistungsspektrum mit vier Sparten

Das Leistungsspektrum der ms-industrieservice GmbH, die insgesamt sechs Mitarbeiter beschäftigt, umfasst vier Sparten. Zum Bereich Metallbau gehört u.a. die Fertigung von Baugruppen unter Einsatz verschiedener Schweißverfahren. In diesen Bereich fallen auch die Aufträge von Privatkunden für die Fertigung z.B. von Geländern oder Treppen. Zur Sparte „Mechanische Dienstleistungen“ gehört die Bearbeitung von Teilen aus Stahl, Aluminium und Edelstahl bzw. die Lohnfertigung im CNC-Bereich.
Eine weitere Sparte ist die Fertigung von Maschinen u. Anlagen bzw. einzelner Komponenten. Der Bereich Industriemontagen mit Montagearbeiten im Metallbau sowie dem „Umzug“, der Wartung und Instandhaltung von Bestandsmaschinen rundet das Portfolio ab.

ms-industrieservice fertigt bzw. bearbeitet nicht nur Metall-Teile. Auf Wunsch können diese auch per CAD konstruiert werden. Bei der Fertigung sind außerdem unterschiedliche Oberflächenfinishs möglich wie z.B. Grundieren, Lackieren, Verzinken oder Pulverbeschichten. Zu den Kunden des Unternehmens gehören neben zahlreichen Industrie-Unternehmen aus den verschiedensten Branchen auch regionale Privatkunden.

Halle IMG 2867

Foto: Die neue Halle am Rangierberg in Betzdorf bietet die Möglichkeit, auch größere Stahlbauanlagen zu fertigen. 

 

Zertifizierter Schweißfachbetrieb

Seit März dieses Jahres ist ms-industrieservice als Schweißfachbetrieb DIN EN 1090-2 zertifiziert. Trotz der besonderen Umstände in der Anfangsphase der Corona-Krise hielt das Unternehmen an dem Plan, sich zertifizieren zu lassen, fest, was schließlich auch erfolgreich umgesetzt werden konnte. Das nächste Ziel haben sich die Schäfers auch schon gesteckt: ms-industrieservice plant, Ausbildungsbetrieb für Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik zu werden. Die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter ist Teil der Unternehmens-Philosophie.

Verbunden mit der Region

Teamarbeit und ein respektvoller und wertschätzender Umgang miteinander sind Michael Schäfer sehr wichtig ebenso wie die Verbundenheit mit der Region. „Mit dem Standort in Betzdorf wollen wir zur wirtschaftlichen Entwicklung der Region Westerwald/Altenkirchen beitragen und somit die Region stärken“, betont der Firmengründer.

MECS P1050561 ret

Foto: Die Entwicklung und Herstellung des Eingang-Kontroll-Systems MECS ist ein Gemeinschaftsprojekt, das Lars Kober (ganz links) und Landrat Dr. Enders (ganz rechts) präsentiert wurde. Das Gerät entwickelten Marvin Werder von der Wezek Service GmbH (Leverkusen), Simon Sack, Gründer des Start-Up NeurologIQ (Siegen), und Manuel Schäfer von der ms industrieservice GmbH (von links nach rechts). 

 

Umzug und gemeinsame Neuentwicklung mit Wezek und NeurologIQ

„Nur wenige Monate nach der arbeitsintensiven Bau- und Umzugsphase kam mit Corona die nächste große Herausforderung“, berichtet Michael Schäfer. Doch für ihn und seine Söhne Manuel und Marcel war dies kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken.

Sohn Manuel entwickelte gemeinsam mit Marvin Werder von der Wezek Service GmbH (Leverkusen), und Simon Sack, Gründer des Start-Up NeurologIQ (Siegen), eine Zugangskontrolle für Personen in Gebäuden. Diese Vorrichtung, das MECS (Modular Entry Control System), ist eine stationäre Lösung, mit welcher in kürzester Zeit die menschliche Körpertemperatur gemessen wird, Gesichter auf das Vorhandensein eines Mund-Nasen-Schutzes gescannt und Personen gezählt werden können.

Flexibilität und Innovationsgeist – mit diesen Eigenschaften gelang es dem Team, schnell und trotzdem in gewohnter Qualität das Projekt umzusetzen. Davon konnten sich Landrat Dr. Peter Enders und Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen, kürzlich bei einem Besuch vor Ort überzeugen.

Das modulare Eingangs-Kontroll-System MECS ermittelt mittels Infrarot-Scan berührungslos die Körpertemperatur und löst, wenn diese zu hoch ist, ein Alarmsignal aus. Zwei Kameras, die obere für Erwachsene, die untere für Kinder und auch Rollstuhlfahrer, ermitteln per Gesichts-Scan, ob die betreffende Person einen Mund-Nasen-Schutz trägt oder nicht. Optional sind eine Vorrichtung für eine Masken-Ausgabe und ein Desinfektionsmodul erhältlich.

Das MECS eignet sich z.B. für öffentliche Gebäude wie Behörden und Bahnhöfe, Geschäfte, Supermärkte, Gaststätten, Kliniken und Arztpraxen, Unternehmen und Produktionsstätten.

LR testet MECS IMG 2844 ret

Foto: Landrat Dr. Enders testete das MECS, mit dem in kürzester Zeit die menschliche Körpertemperatur gemessen wird, Gesichter auf das Vorhandensein eines Mund-Nasen-Schutzes gescannt und Personen gezählt werden können.

 

Informationen über die ms-industrieservice GmbH finden Sie hier.

Informationen über das Eingangs-Kontroll-Gerät MECS finden Sie hier.

 

Ihre Ansprechpartner

lars kober

 Lars Kober

 (Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt)

 Leiter Wirtschaftsförderung

 Tel. +49 (0)2681 81-3901
 lars.kober@kreis-ak.de

jk  

 Jennifer Kothe

 (Dipl. Geogr.)

 Tel. +49 (0)2681 81-3906
 jennifer.kothe@kreis-ak.de

 

Laura Tiefenthal Bild2

 Laura Tiefenthal

 (Handelsfachwirtin)

 Tel. +49 (0)2681 81-3907
 laura.tiefenthal@kreis-ak.de

Naomi Becker

 Naomi Becker

 (M.A.)

 Tel. +49 (0)2681 81-3908
 naomi.becker@kreis-ak.de

Iris Scharenberg Henrich2

Iris Scharenberg-Henrich

 (M.A.)

 Tel. +49 (0)2681 81-3909
 iris.scharenberg-henrich@kreis-ak.de