Nach oben
Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen

Unternehmensvorstellung

Erfolgsgeschichten aus der Region

INGELBACH-BAHNHOF. „Gemeinsam viel bewegen.“ Dieses Motto ist das Geheimnis hinter der Erfolgsgeschichte der KARL GEORG Stahlherstellungs- und Verarbeitungs GmbH, direkt gelegen am Ingelbacher Bahnhof. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung kann das familiengeführte Unternehmen auf eine lange Liste an bekannten und namhaften Partnern und Kunden zurückblicken. Und die Zukunft verspricht weiteres Wachstum.

Karl Georg Luftaufnahme

Blick auf die Produktionsstätte am Ingelbacher Bahnhof

Insgesamt acht Unternehmen gehören derzeit der Unternehmensgruppe an, wobei fünf davon als produzierende Betriebe und drei Firmen als Vertriebs- bzw. Verwaltungsgesellschaften tätig sind. Zu dem täglichen Geschäft gehört die Produktion von Radsätzen, Radblöcken, Seilrollen, Laufrädern und weiteren Elementen, die für Krananlagen und schienengebundene Transportsysteme benötigt werden. Mittlerweile sorgen rund 165 MitarbeiterInnen für die Zufriedenheit der Kunden, zu denen bekannte Anlagen- und Maschinenbauer sowie Kranhersteller weltweit gehören.

Als das Unternehmen 1925 von KARL GEORG in Neitersen gegründet wurde, lag der Schwerpunkt noch auf dem Bau und der Reparatur von landwirtschaftlichen Maschinen. Mit der Produktion von Puffern für Eisenbahnwaggons und der Etablierung der eigenen Schmiede und eigenem Stahlwerk baute sich das Unternehmen weiter aus. Der Umzug zum heutigen Standort Ingelbach-Bahnhof im Jahr 1968 war bedingt durch die weitere Expansion des Unternehmens in die Herstellung von Kranlaufrädern. An dem neuen Standort bieten 8500m2 Platz für die Herstellung von ca. 2.500 Laufrädern pro Monat. Aufgrund der hohen Fertigungstiefe können auch kleine Losgrößen kostengünstig produziert werden.

Karl Georg Lackierung

Lackierung eines Kranlaufrades

Besagte Kranlaufräder zählen auch im Jahr 2021 noch zu einem wichtigen Bestandteil des Leistungsportfolios. Die verwendeten Werkstoffe wie Schmiedestahl, Sphäroguss und Stahlguss werden auf den jeweiligen Auftrag abgestimmt. Die kundenindividuelle Anpassung findet auch hinsichtlich der Ausgestaltung des Laufrades statt, so kann dieses beispielsweise mit oder ohne Zahnkranz gefertigt werden. Auch eine präferierte Farbe oder die Härte der Lauffläche ist frei wählbar.

„Die Bedürfnisse der Kunden stehen stets im Vordergrund. All unsere Fertigungen können individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt werden“, so Olaf Hees, der gemeinsam mit Michael Schnaufer, dem Enkelsohn des Firmengründers, und Achim Geyer die Geschäftsleitung bildet. Neben Kranlaufrädern bietet KARL GEORG Radsätze, Radblöcke und Seilrollen als Kranzubehör an. Die Radsätze können dabei entweder bereits zusammengebaut oder als Einzelteile für die Montage vor Ort geliefert werden. In jedem Fall sind die Radsätze wartungsarm und die Antriebswellen können passend zu den Aufsteckgetrieben verschiedener Hersteller gefertigt werden. Radblöcke von KARL GEORG weisen nicht nur eine hohe Tragkraft auf, sondern können zudem auch vielseitig für verschiedene Transportaufgaben eingesetzt werden. Die Seilrollen aus Stahlguss oder Schmiedestahl können je nach Bedarf mit oder ohne Innenteile aus unterschiedlichen Werkstoffqualitäten angefertigt werden.

 Laufrad Produkte Karl Georg

Übersicht der Produkte von KARL GEORG

Neben der Herstellung bietet KARL GEORG auch die Aufarbeitung von verschlissenen und defekten Radblöcken, Radsätzen und Kranlaufrädern an. Die Abholung und Anlieferung kann auf Wunsch auch durch KARL GEORG erfolgen. Nach der erfolgreichen Instandsetzung sind die Laufräder wieder in einem neuwertigen Zustand und haben die volle Gewährleistung.

„Unser Unternehmen kann bereits auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken, das ist nur möglich, weil wir als Team immer unser Bestes geben“, freut sich Personalleiter Michael Gulden. „Wir sind aber auch immer auf der Suche nach neuen Nachwuchstalenten, mit denen wir gemeinsam weitere Erfolge feiern können.“ Eine Ausbildung ist bei KARL GEORG in den Berufen Zerspanungsmechaniker/in, Fachkraft für Lagerlogistik, technische(r) Produktdesigner/in, Industriekaufmann/frau möglich. Das Unternehmen bietet auch ein duales Studium im Maschinenbau an. Aus diesem Grund ist KARL GEORG dieses Jahr das gastgebende Unternehmen des Workshops „futureING“ der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen, welcher am 20.10.2021 stattfinden wird. Interessierte TeilnehmerInnen können sich jetzt schon vorab bei Frau Fides Ottens (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) anmelden.

Wir wollten wissen 

 

wofür steht die KARL GEORG Stahlherstellungs- und Verarbeitungs GmbH in drei Worten?

„Gemeinsam viel bewegen“

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.karl-georg.de/

Fotonachweise / alle Fotos: Karl Georg GmbH

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre Ansprechpartner

lars kober

 Lars Kober

 (Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt)

 Leiter Wirtschaftsförderung

 Tel. +49 (0)2681 81-3901
 lars.kober@kreis-ak.de

jk

 Jennifer Kothe

 (Dipl. Geogr./ in Elternzeit)

 Tel. +49 (0)2681 81-3906
 jennifer.kothe@kreis-ak.de

 

Iris Scharenberg Henrich2

Iris Scharenberg-Henrich

 (M.A.)

 Tel. +49 (0)2681 81-3909
 iris.scharenberg-henrich@kreis-ak.de

Ottens Fides S

Fides Ottens

 (B.Sc.)

 Tel. +49 (0)2681 81-3908
 fides.ottens@kreis-ak.de