Nach oben
Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen

Unternehmensvorstellung

Erfolgsgeschichten aus der Region

Seit 55 Jahren schreibt die Gebr. Schmidt Bauunternehmen AG Geschichte. Das Straßennetz in unserem Kreis wurde von der Firma mit geprägt und würde ohne die Gebrüder Schmidt sicherlich etwas anders aussehen, als wir es heute kennen. Neben dem Jubiläum gab es in diesem Jahr noch ein weiteres besonderes Ereignis zu feiern. Als Gastgeber des Wirtschaftsempfangs des Kreises Altenkirchen 2022 öffnete das Unternehmen, mit Hauptsitz in Kirchen am Fuße der Freusburg, am 12. Mai die eigenen Tore und Hallen. Unter den Gästen befand sich auch Firmengründer Theo Schmidt.

In den letzten 10 Jahren hat die Firma auf über 600.000 m² Fläche viele Straßenbauprojekte in der Region, aber natürlich auch über die Grenzen des Westerwalds hinaus, erfolgreich umgesetzt – mithilfe ihrer rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem 1.183 starken Fuhr- und Maschinenpark. Schauen Sie doch mal hier vorbei, über welche Straßen, Kanäle oder Rohre der Gebr. Schmidt Bauunternehmen AG Sie vielleicht bereits gefahren oder gegangen sind!

Freusburg S

Der Blick auf den Unternehmensstandort in Kirchen-Freusburg.


Neben den „überirdischen“ Leistungen bietet die Firma auch Erd- und Tiefbauarbeiten an. Als eines der bekanntesten Projekte gilt dabei der Erdbau für die Grand-Prix-Strecke am Nürburgring sowie die Errichtung der Mercedes-Tribüne und des Fahrsicherheitszentrums.

Über die Jahre wurde das Leistungsangebot im wahrsten Sinne des Wortes kontinuierlich „ausgebaut“ und weitere Standorte in Lüdenscheid (1989) und Herzfelde (1993) errichtet. Begonnen hat alles jedoch bereits 1963 mit Edmund Schmidt  und einem LKW, der im Wesentlichen für den Viehtransport und andere kleinere Fahrten angeschafft worden war. Der erste öffentliche Auftrag zur Erneuerung der Sickeranlage "Kalter Born" wurde damals vom Wasserwerk Freusburg erteilt. Es folgten Ausschachtungen von Baugruben, kleine Kanalisationen, Erdarbeiten für Wasserleitungen und vieles mehr. Vier Jahre später übernahmen die drei Söhne Günther, Rudolf und Theodor den Betrieb und gaben ihm den Namen: Gebr. Schmidt oHG, Transporte, Tief- und Wasserbau. Seit 2011 wird das Unternehmen zwar als Familien-AG geführt, hat dabei aber am Firmennamen, der schon Anfang der Sechziger von den Schmidt Brüdern geprägt wurde, stets festgehalten.

„Wir blicken auf eine traditionsreiche und langjährige Firmenhistorie zurück und sind stolz, diese Geschichte mit unseren rund 250 erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Zukunft fortzuschreiben“, so die beiden Vorstände Uwe Schmidt und Thomas Pilawa.

Zukunftsweisend sind auch die weiteren Leistungsbereiche des Unternehmens: So werden z.B. im Wasserbau Flussläufe zum Schutze von Mensch und Umwelt korrigiert und renaturiert, also wieder in den naturnahen Zustand zurückgeführt.

Wasserbau S

Renaturierung des Gewässerbettes der Lenne (Stadt Plettenberg).


Der Leitungsbau findet nicht nur in der Industrie Anwendung, sondern auch bei der Errichtung von Bewässerungsanlagen in großflächigen landwirtschaftlichen Betrieben. Doch wo Neues entsteht, muss manchmal auch Altes weichen. Beim Abbruch kommt es dabei auch auf die umweltgerechte Rekultivierung (Wiederherstellung einer Landschaft in einen nutzbaren Zustand) und Entsorgung der Baustoffe an. In Kirchen-Wehbach unterhält die Firma daher ihre eigene Erddeponie, bei der Baustoffe mithilfe einer Sortierstation, Mühle und diverser Siebmaschinen wieder zur Nutzung aufbereitet werden. Die Erweiterung der Deponie wurde Anfang des Jahres genehmigt. Die Abgabe von Erdaushub oder Bauschutt erfolgt unter Einhaltung festgesetzter Annahmekriterien.

Im Juli 2021 rückte die Firma mit zahlreichen Fahrzeugen und Mitarbeitern aus, um bei der Flutwasserkatastrophe im Ahrtal zu unterstützen. Viele Mitarbeiter boten darüber hinaus ehrenamtlich ihre Hilfe an und fuhren regelmäßig an den Wochenenden in das Katastrophengebiet.

Hilfe im Ahrtal S

Mitarbeiter der Gebr. Schmidt im August 2021 bei einer Aufräumaktion im Flutkatastrophengebiet Ahrtal.

Als zertifizierter Ausbildungsbetrieb bildet das Unternehmen derzeit 21 Nachwuchskräfte aus und ist ebenfalls bei der Fachkräfteinitiative „Westerwälder Naturtalente“ dabei.
 

Wir wollten wissen 

 

… wofür steht die Gebr. Schmidt Bauunternehmen AG?

„Familienunternehmen – Qualität – Verantwortung – Vertrauen – Zufriedenheit

 

 

Weitere Informationen zur Gebr. Schmidt Bauunternehmen AG finden Sie unter:
www.gebrueder-schmidt.de

 

Ihre Ansprechpartner

lars kober

 Lars Kober

 (Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt)

 Leiter Wirtschaftsförderung

 Tel. +49 (0)2681 81-3901
 lars.kober@kreis-ak.de

Müller Joschka P1020129 S Ausschnitt

Joschka Hassel

 (B.Sc.)

 Tel. +49 (0)2681 81-3907
 joschka.hassel@kreis-ak.de

 

 Ottens Fides S

 

Fides Lang

 (B.Sc.)

 Tel. +49 (0)2681 81-3908
 fides.lang@kreis-ak.de

 Iris Scharenberg Henrich2

 

Iris Scharenberg-Henrich

 (M.A.)

 Tel. +49 (0)2681 81-3909
iris.scharenberg-henrich@kreis-ak.de

jk

Jennifer Kothe

 (Dipl. Geogr./ in Elternzeit)

 Tel. +49 (0)2681 81-3906
 jennifer.kothe@kreis-ak.de